logos

DIE DIGITALE REVOLUTION HAT ENDLICH EINEN PREIS

Die Digitalisierung der Industrie wird Deutschland grundlegend verändern: Industrie 4.0 ist längst mehr als nur ein Schlagwort. Kraftvolle neue Wettbewerber machen sich mit bahnbrechenden Technologien daran, die industrielle Fertigung auf eine neue Stufe zu heben.

Traditionelle Geschäftsmodelle stehen auf dem Prüfstand – und die weltweit führenden deutschen Industrieunternehmen passen sich an die neue Zeit an.

Aus dieser Verbindung von alt und neu, von traditionsbewusst und disruptiv entsteht eine besondere Dynamik – ein Funken, der die nächste industrielle Revolution entfacht.

Aus diesem Grund möchten McKinsey und das Handelsblatt Neudenker auszeichnen und mit den Wirtschaftsgiganten zusammenbringen: Mit „The Spark – der deutsche Digitalpreis“.


The_Spark_Logo_schwarz_120216 (2)

Mit The Spark bieten wir den digitalen Revolutionären die große Bühne. Der perfekte Raum für Unternehmen, deren Ideen das Potential haben, die Industrie grundlegend zu verändern. Hier können Sie Ihre Ideen einer prominenten Jury und einem hochkarätigem Publikum vorstellen und sich mit anderen Treibern der digitalen Revolution vernetzen.

In sechs Nominierungsrunden werden die Finalisten des Awards ausgewählt und die Gewinner von der hochkarätigen Jury ausgezeichnet.

Borderline

DIE JURYSITZUNG

Am 13. September hat in Düsseldorf die Jurysitzung von The Spark- Der deutsche Digitalpreis stattgefunden. Alle Finalisten waren persönlich vor Ort, um Ihr Business der Jury vorzustellen. Die Jurysitzung war geprägt von Innovation, Begeisterung, Unternehmertum und regem Austausch. Die Finalisten haben die Jury sehr beeindruckt, sodass eine Auswahl der Gewinner nicht leicht gefallen ist. Wer die Gewinner von The Spark-Der deutsche Digitalpreis 2016 werden, wird auf der Preisverleihung am 6. Oktober in Berlin bekannt gegeben.

Borderline

DIE FINALISTEN

Über sechs Monate haben wir die passenden Bewerbung für The Spark gesucht und freuen uns, dass wir zehn tolle Finalisten gefunden haben:

The_Spark_Icon_Finalist_weiss

iTiZZiMO, nextLAP, identPro, Cassantec, KONUX,

SemVox, relayr, gestigon, Re’flekt und NavVis.

Borderline

DIE BEWERTUNGSKRITERIEN

Disruptiveness

Wir sind auf der Suche nach Innovationen, die eine Revolution der bisher bestehenden Lösung darstellen und das Potential haben, Märkte grundlegend und nachhaltig zu verändern.

Scalability

Wir suchen Unternehmen, deren Innovation oder Produkt ein deutliches Wachstumspotential aufweist, dessen Geschäftsmodell expansionsfähig ist und sich durch eine hohe Einsatzvielfalt auszeichnet.

Impact

Wir zeichnen Resultate aus, die bereits bei einem Kunden demonstriert wurden und zu Effizienzsteigerung, Kostensenkungen, Qualitäts- oder Kundenzufriedenheitsverbesserungen geführt haben. Ihr Produkt sollte zumindest als Proof of Concept bestehen.

Borderline

AUSSCHREIBUNG 2017

Die Bewerbungsphase ist am 12.08.2016 ausgelaufen. 

Lassen Sie sich von uns informieren, sobald die nächste Bewerbungsphase 2017 startet. Schreiben Sie uns dazu einfach eine Mail an the-spark@handelsblatt.com.

  • Anmeldung & Online-Bewerbungsbogen

    Sie können sich online für The Spark mit unserem Bewerbungsformular bewerben

  • Überprüfung & Vorauswahl

    Anhand Ihrer Informationen erfolgt eine Vorauswahl der Bewerbungen und monatlich bis zu zwei Finalisten festgelegt

  • Jurysitzung

    Die hochkarätig besetzte Jury bewertet die Finalisten und kürt die Gewinner des Awards

     

  • Preisverleihung

    Auf der großen Handelsblatt Preisverleihung werden alle Finalisten vorgestellt und die Gewinner bekanntgegeben

     

Borderline

DIE JURY

SVEN AFHUEPPE
SVEN AFHÜPPE
Handelsblatt Chefredakteur
Dr.-Ing. E.h. Peter Leibinger
Dr.-Ing. E.h. Peter Leibinger
TRUMPF GmbH + Co. KG Stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung und Vorsitzender des Geschäftsbereichs Lasertechnik/Elektronik
team image
Anastassia Lauterbach
1AU-Ventures CEO und Gründerin
team image
Frank Dopheide
Verlagsgruppe Handelsblatt Geschäftsführer
team image
CORNELIUS BAUR
McKinsey & Company Deutschlandchef
Bild  049
Johann Jungwirth
Volkswagen AG Chief Digital Officer
team image
Dr. Siegfried Dais
Robert Bosch Industrietreuhand KG Gesellschafter
seit 1998 Mitglied der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH & seit 2004 deren stellvertretender Vorsitzender
CEO der Division Industry Automation, Sektor Industry, Siemens AG

CEO of the Division Industry Automation, Industry Sector, Siemens AG
Anton S. Huber
Siemens AG Chief Executive Officer der Digital Factory Division
team image
Claudia Nemat
Telekom AG Mitglied des Vorstands, verantwortlich für den Geschäftsbereich Europa und Technik
team image
Jörn Nikolay
General Atlantic Managing Director
EMEAH TMT Converence - Okura Hotel, Amsterdam, The Netherlands
Jürgen Meffert
McKinsey & Company Director (Senior Partner) & Leiter Digital B2B Practice
Borderline

Smarte Technologien, veränderte Kundenwünsche und neue Wettbewerber: Die Digitalisierung wird die Grundlagen der deutschen Wirtschaft verändern. Auf unserer Themenseite „Digital at Scale“ finden Sie Informationen und Analysen rund um das Thema.

6-formatOriginal
Borderline

WISSENSCHAFTLICHE PARTNER

team image
Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Rektor sowie Inhaber des Stiftungsfonds Deutsche Bank Lehrstuhls für Innovationsmanagement und Entrepreneurship, HHL Leipzig Graduate School of Management
team image
Prof. Dr. Michael Dowling
Lehrstuhl für Innovations- und Technologiemanagement Universität Regensburg und Vorsitzender des Münchner Kreis
team image
Prof. Dr. Dieter A. Fensel
Direktor STI Innsbruck, Universität Innsbruck, Österreich
Borderline

Unter der Schirmherrschaft von Sigmar Gabriel

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel, Herbst 2015
bmwi-logo