DAS HANDELSBLATT UND McKINSEY ZEICHNEN NEUDENKER AUS UND BRINGEN DIESE MIT WIRTSCHAFTSGRÖSSEN ZUSAMMEN

Mit The Spark bieten wir den digitalen Revolutionären die große Bühne. Die perfekte Auszeichnung für Startups, deren Ideen das Potential haben, die Industrie grundlegend zu verändern. Hier können Sie Ihre Ideen einer prominenten Jury und einem hochkarätigem Publikum vorstellen und sich mit anderen Treibern der digitalen Revolution vernetzen.

In diesem Jahr suchen wir die spannendsten Robotik-Konzepte, die innovativ sowie skalierbar sind und bereits erfolgreich getestet wurde.

Die Bewerbungsphase ist für dieses Jahr abgeschlossen. Sie möchten Ihr Unternehmen 2019 auch hier sehen? Dann lassen Sie sich schon jetzt für das kommende Jahr vormerken. Einfach per E-Mail an the-spark@handelsblatt.com.

DIE FINALISTEN 2018 STEHEN FEST

In einem mehrstufigen Prozess wurden aus einer Vielzahl von interessanten Bewerbern zehn spannende Finalisten ausgewählt, die sich am 19. September unserer hochkarätigen Jury in den Live-Pitches der Jurysitzung präsentierten. Die Gewinner werden im Rahmen der Preisverleihung am 8. November bekannt gegeben und geehrt.

Jurysitzung zum "The Spark Award" am Mittwoch den 19.09.2018 in Düsseldorf  (c) Uta Wagner
ENWAY GMBH

Die Software von Enway macht aus Kehrmaschinen intelligente Reinigungsroboter. Gefüttert mit Daten aus einem Mix von Sensoren findet die Maschine so selbstständig ihren Weg.

Jurysitzung zum "The Spark Award" am Mittwoch den 19.09.2018 in Düsseldorf  (c) Uta Wagner
FAIRFLEET GMBH

FairFleet ist ein Uber für Drohnenpiloten und bietet von der Beratung über Flugplanungen bis hin zur Bildauswertung alles aus einer Hand. So sparen Firmen viel Zeit und Geld.

Jurysitzung zum "The Spark Award" am Mittwoch den 19.09.2018 in Düsseldorf  (c) Uta Wagner
KEWAZO GMBH

Das Robotersystem von Kewazo transportiert Gerüstteile und Rohstoffe auf großen Baustellen in die Höhe sowie entlang des Gerüsts. Neben einer Zeit- und Kostenersparnis wird hierdurch auch die Sicherheit erhöht.

Jurysitzung zum "The Spark Award" am Mittwoch den 19.09.2018 in Düsseldorf  (c) Uta Wagner
MAGAZINO GMBH

ACROS, das intelligente Betriebssystem von Magazino, programmiert, steuert und vernetzt Roboter. Da alle Daten in einer Cloud gespeichert werden, können Roboter selbstständig voneinander neue Fähigkeiten erlernen.

Jurysitzung zum "The Spark Award" am Mittwoch den 19.09.2018 in Düsseldorf  (c) Uta Wagner
MEDINEERING GMBH

Das modulare Robotersystem von Medineering unterstützt Ärzte im OP z.B. bei der Hals-Nasen-Ohren Chirurgie und hilft die OP-Zeit zu verkürzen sowie die Genauigkeit zu verbessen.

team image
METRALABS GMBH

TORY, der mobile Service-Roboter von MetraLabs, erledigt mittels RFID-Erkennung selbständig in Geschäften die Inventur. Einzelhändler haben so stets aktuelle Infos zum Warenbestand, können Regale schneller auffüllen und so mehr Umsatz erzielen.

Jurysitzung zum "The Spark Award" am Mittwoch den 19.09.2018 in Düsseldorf  (c) Uta Wagner
MICROPSI INDUSTRIES

micropsi industries Robotersteuerung MIRAI erlaubt es Industrie-Robotern, komplexe Bewegungen durch einfaches Vormachen zu erlernen. MIRAI merkt sich anhand Sensor- und Kameradaten die Abläufe und macht daraus eine abrufbare Fähigkeit.

Jurysitzung zum "The Spark Award" am Mittwoch den 19.09.2018 in Düsseldorf  (c) Uta Wagner
QUANTUM-SYSTEMS GMBH

Quantum-Systems kombiniert die Vorteile von Helikopter-Drohnen und Flächenflugzeugen. Die Flugzeugdrohnen des Unternehmens können sowohl senkrecht starten als auch landen und fliegen weiter und höher als eine herkömmliche Drohne.

Jurysitzung zum "The Spark Award" am Mittwoch den 19.09.2018 in Düsseldorf  (c) Uta Wagner
REACTIVE ROBOTICS GMBH

VEMO, das Roboter-Assistenzsystem von Reactive Robotics, hilft Intensivpatienten in Krankenhäusern frühzeitig zu mobilisieren. Thrombosekrankheiten werden so verringert und das Pflegepersonal entlastet.

Jurysitzung zum "The Spark Award" am Mittwoch den 19.09.2018 in Düsseldorf  (c) Uta Wagner
VINCENT SYSTEMS GMBH

Vincent Systems bietet mit Evolution3 eine Roboter-Handprothese, die in Größe und Gewicht dem natürlichen Vorbild entspricht und intuitiv mittels nervengesteuerter Muskelsignale jeden einzelnen Finger bewegen kann.

DER GEWINN

Als Finalist und Gewinner von The Spark- Der deutsche Digitalpreis erhalten Sie …

… wertvolle Kontakte, ein kompetentes Netzwerk und relevante Zugänge.

… eine reichweitenstarke Plattform auf der Sie ihr Unternehmen präsentieren können.

… eine anerkannte Auszeichnung, die Ihre Reputation im Markt steigert.

DER BEWERBUNGSPROZESS IN DER ÜBERSICHT

  • Anmeldung & Online-Bewerbungsbogen

    Sie können sich bis zum 22. Juli online für The Spark mit unserem Bewerbungsformular bewerben

  • Überprüfung & Vorauswahl

    Anhand Ihrer Informationen erfolgt eine Vorauswahl der Bewerbungen und die besten werden als Finalisten festgelegt.

  • Jurysitzung

    Am 19. September stellen die Finalisten ihr Business bei den Live-Pitches der hochkarätigen Jury vor. Die Jury legt auf dieser Basis den Gewinner 2018 fest.

  • Preisverleihung

    Am 8. November werden auf der großen Handelsblatt Preisverleihung in Berlin alle Finalisten vorgestellt und die Gewinner bekanntgegeben.

     

SIE WOLLEN MEHR ERFAHREN?

Auf Handelsblatt Online finden Sie in einem Special spannende Artikel rund um The Spark – Der deutsche Digitalpreis und dem diesjährigen Kernthema Robotik.

Bereits seit 2016 vergeben Handelsblatt und McKinsey The Spark – Der deutsche Digitalpreis. Erfahren Sie hier mehr zu den Gewinnern, Finalisten und Jurymitgliedern der letzten beiden Jahre.

SCHIRMHERRSCHAFT

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ist Schirmherr von The Spark- Der deutsche Digitalpreis.