Von März bis August 2016 haben wir die besten Bewerber gesucht und zehn gefunden, die wir als Finalisten gekürt haben. Im folgenden möchten wir Ihnen die Finalisten kurz vorstellen:

DIE FINALISTEN IM ÜBERBLICK
team image
iTiZZiMO
Finalist 1

Mit Simplifier, ihrer Smart Business Plattform für die Industrie 4.0 konnte iTiZZiMO die Juroren mehr als überzeugen.

team image
nextLap
Finalist 2

nextLap überzeugte die Jury mit IP/1 ihrer Softwareplattform für IoT Lösungen in der Produktion 4.0

team image
IdentPro
Finalist 3

IdentPro überzeugte die Jury mit Lösungen für das automatische Identifizieren und Verfolgen von Objekten in Produktion und Logistik. Hierzu nutzt IdentPro das 3D-Staplerleitsystem sowie verschiedene Auto-ID-Techniken wie RFID und NFC.

team image
Cassantec
Finalist 4

Cassantec erreicht mit Cassantec Prognostics das Finale. Mit diesem innovativen Produkt bietet Cassantec, basierend auf historischen und aktuellen Zustands- und Prozessdaten präzise Verfügbarkeitsprognosen für ein optimales Maschinen- und Anlagenmanagement.

team image
Konux
Finalist 5

KONUX überzeugt uns mit ihren innovativen Sensorsystemen, bei denen KONUX Sensoren mit Datenanalysesoftware verbunden werden. So können bestehende Maschinen nachgerüstet und die Daten mit künstlicher Intelligenz ausgewertet werden, um die Effizienz von Prozessen zu steigern.

team image
SemVox
Finalist 6

SemVox erreichte mit seiner Technologie zur Sprachsteuerung und proaktiven Assistenz das Finale. Sie ermöglicht eine berührungsfreie und effiziente Interaktion zwischen Mensch und Maschine – in der Produktion, bei der Qualitätssicherung, Warenwirtschaft und bei Service-Aufgaben.

team image
relayr
Finalist 7

relayr überzeugt uns mit ihrer geräte- und protokollunabhängigen Cloud-Plattform. Das Angebot beinhaltet neben der Plattform selbst auch ein Nachrüstset zur Erhebung von benötigten Sensordaten und unterstützt als ersten Hauptanwendungsfall „predictive maintenance“. Darüber hinaus ermöglicht die Plattform den Kunden die Entwicklung von neuen, eigenen Service-Modellen. 

team image
gestigon
Finalist 8

gestigon erreicht mit ihrer Software zur Erkennung von Körpersprachen- und Gestenerkennung das Finale. Auf Basis von 3D-Daten werden Softwarelösungen zur Skelett- und Gestenerkennung von Menschen entwickelt. Diese können zum Beispiel zur Steuerung von Virtual- und Augmented-Reality-Geräten im industriellen Umfeld verwendet werden.

team image
Re'flekt
Finalist 9

Re’flekt ist aufgrund der Augmented Reality Plattform ausgewählt worden, die Unternehmen die schnelle Verknüpfung von virtuellen Inhalten mit realen Objekten ermöglicht und die Erstellung von Augmented Reality Applikationen auch für Nutzer ohne Programmierkenntnisse möglich macht.

team image
NavVis
Finalist 10

NavVis überzeugte die Jury mit einer Lösung zur genauen und fotorealistischen 3D-Kartierung von Gebäuden, die eine Indoor-Navigation ermöglicht und mit digitalen Informationen und ortsbezogenen Diensten für Innenräume angereichert werden kann.