Teilnahme­bedingungen 

Teilnahmeberechtigt sind alle Unternehmen der DACH-Region, die sich der Dekarbonisierung und damit einhergehend der Erreichung des 1,5 °C Ziels verschrieben haben. 

Eine Berechnung der Klimaperformance ist im Rahmen des Awards nicht auf Basis eines negativen Geschäftsergebnisses möglich. Daher werden nur Bewerbungen mit einem positiven Ergebnis aus 2019 berücksichtigt. Hierbei  

erfolgt die Beurteilung auf Grundlage eines quantitativen Fragebogenteils und eines qualitativen Fragebogenteils. 

 

Für die Finalisten ist die persönliche Teilnahme eines Mitglieds des Vorstandes, Geschäftsführung oder eines Verantwortlichen für den Bereich Nachhaltigkeit an der Preisverleihung am 27. Oktober 2022 in Düsseldorf verpflichtend. Eine Nicht-Teilnahme führt zur Disqualifizierung. Bis zum 12. August 2022 können Sie sich für den Global Transition Award über unser Online Bewerbungsformular bewerben.

Einverständnis­erklärung: 

Mit dem Ausfüllen der Unternehmensinformationen und dem Versand der Bewerbung erkennen sie sich mit dem Bewerbungsablauf einverstanden und stimmen der Nutzung ihrer Daten im Bewerbungsprozess zu. Wir versichern, dass wir Ihre Unterlagen mit einem Höchstmaß an Vertraulichkeit behandeln. Alle Einsendungen, die es nicht bis in die finale Auswahlrunde schaffen, werden ohne Ihr schriftliches Einverständnis nicht weitergegeben oder veröffentlicht.
Wir hoffen, dass Ihnen die Seriosität des Handelsblatts als Gütesiegel für das Versprechen der absoluten Vertraulichkeit reicht. Trotzdem haben wir Verständnis, falls Sie vor der elektronischen Einreichung der Unterlagen eine schriftliche Vertraulichkeitserklärung von uns erhalten möchten. In diesem Fall bitten wir Sie, uns unter [email protected] eine kurze E-Mail mit Ihrem Namen und der Projektbezeichnung zu senden. Gerne schicken wir Ihnen ein von uns unterschriebenes Dokument.
Mit Einreichen der Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass das Handelsblatt die Teilnahme Ihres Unternehmens in einer Kurzpräsentation inkl. Logo veröffentlicht. Sie räumen der Handelsblatt GmbH die dazu erforderlichen Nutzungsrechte ein.
Das Handelsblatt, der Partner right. based on science sowie die Mitglieder der Jury behalten sich das Recht vor, Einreichungen, die als nicht geeignet bewertet werden sowie den Bewerbungskriterien nicht entsprechen, auszuschließen.
Für den Verlust oder die Unvollständigkeit, der durch die Teilnehmer übermittelten Daten übernimmt Handelsblatt keinerlei Haftung, es sei denn, der Verlust oder die Unvollständigkeit beruhen auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten der Veranstalter oder seiner Mitarbeiter. Dies gilt auch für die Bekanntmachung von Informationen durch Dritte aufgrund von technischen Fehlern bei der Datenübertragung und/oder unautorisiertem Zugriff.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.