Die Blickwinkel der folgenden Vordenker:innen und Expert:innen führen vor Augen, welche Relevanz es in Bezug auf eine Arbeitswelten-Wende gibt. Lesen Sie es selbst nach und wagen Sie den Perspektivwechsel.

Dr. Bibi Hahn

Dr. Bibi Hahn

Co-Ceo Kienbaum Consultants International GmbH

„Für einen „Mindshift“ in Wirtschaft, Gesellschaft und in der Politik braucht es Mut. Mutige Entscheidungen inspirieren zu Höchstleistungen und bilden die Basis für echten Fortschritt.”

 Dr. Sebastian Dettmers

Dr. Sebastian Dettmers

CEO Stepstone

„Wir diskutieren nicht mehr über Arbeitslosigkeit, sondern über Arbeiterlosigkeit.”

Dorie Clark

Dorie Clark

Wall Street Journal bestselling author and Duke University professor

„None of us is the same person we were two years ago. The workplace can’t be the same, either.”

Oliver Sowa

Oliver Sowa

Geschäftsleitung, Beutlhauser Holding GmbH

„Je digitaler die Welt, desto größer die Bedeutung von Menschen, die zuhören, verstehen und entscheiden. Genau das, was weder künstliche Intelligenz noch Algorithmen leisten können. Im Kern geht es bei New Work um die Wiedereinführung des erwachsenen und selbstverantwortlichen Menschen im Unternehmen.“

Tobias Krüger

Tobias Krüger

Founder Hello.Beta GmbH; Freier Autor, Speaker & Prozessbegleiter

„Wem es nicht gelingt das Potential seiner Mitarbeitenden zu entfesseln, wird keine Chance haben die Herausforderungen der zunehmenden Digitalisierung zu meistern. Dafür müssen aber eigene Egos und Machtinteressen überwunden werden. Dies wird ohne ein neues Mindset nicht gelingen.”

Johannes Lober

Johannes Lober

Geschäftsführer, WiWo Coach, Institut für Philosophie und Leadership, München

„Es gibt viele Möglichkeiten, die Sinnfrage im eigenen Leben zu verdrängen. Eine heute sehr beliebte ist, zu glauben, dass die HR-Abteilung das Problem mit ein bisschen New Work Feeling am Arbeitsplatz schon lösen wird.”

Kirsten Ludowig

Kirsten Ludowig

Stev. Chefredakteurin Handelsblatt und Podcast-Host von „Rethink Work“

„Unsere Arbeitswelt erfindet sich komplett neu: Was über Jahre die charismatischen Chefinnen und Chefs ausmachte, ist längst überholt – oder gar verpönt.”

Karin Maria Schertler

Karin Maria Schertler

Chief People & Culture Officer, Serviceplan Group SE & Co. KG

„#NewWork lässt sich nicht vorschreiben, sondern nur vorleben. Damit Mensch und Organisation ihr volles Potential entfalten, braucht es Vertrauen, Transparenz und Wertschätzung sowie effiziente Meeting- & Dialog-Formate, klare Rollen, agiles Projektdesign und ausreichend Raum für gemeinsames Lernen.“

Dr. Jörg Lichter

Dr. Jörg Lichter

Director Research, Handelsblatt Research Institute

„Unternehmen sollten den Wandel der Arbeitswelt bei ihnen sichtbar machen. Nur so können sie angesichts eines zunehmenden Fachkräfteengpasses ihre Attraktivität als Arbeitgeber steigern.”

Laura Knappmann

Laura Knappmann

Geschäftsführerin, Knappmann GmbH & Co. Landschaftsbau KG

„New Work und Purpose sollten im gleichen Atemzug gedacht werden. Menschen möchten sinnstiftend arbeiten und mitgestalten, ernst genommen und gehört werden. Dies muss im Rahmen der Führungskultur möglich gemacht werden.“

Markus Biermann

Markus Biermann

Managing Director & Gründer, CROSSMEDIA GmbH

„New Work ist mehr als Remote-Arbeit und bunte Möbel. Es ist auch nicht misszuverstehen als komplett relaxtes Arbeiten ohne Ziele. Im Gegenteil! New Work ist der ernsthafte Versuch, die Bedürfnisse von Kunden und Mitarbeitenden unter einen Hut zu bringen. Dabei geht es um Sinn, Erfüllung, Verantwortung und – immer noch – Exzellenz.“

Dr. Anna Weber

Dr. Anna Weber

Co-CEO BabyOne

„Wer unter New Work nach wie vor nicht mehr als Homeoffice vs. Büro versteht, hat den Kern des Ganzen nicht verstanden.”

Fabian Kienbaum

Fabian Kienbaum

CEO Kienbaum Consultants International GmbH

„Wer einen Perspektivwechsel will, der muss ihn vorleben. Deshalb ist Veränderung für Organisationen allen voran eine Sache der Führung und einer Kultur, die Innovation fördert.”

John-Sebastian Komander

John-Sebastian Komander

Agile Organisationsentwicklung, Signal Iduna Gruppe

„Die Beschäftigung der Mitarbeitenden mit ihrer eigenen Zukunft der Arbeit - dem persönlichen Mindshift - erweitert die Diskussion über New Work um eine individuelle Perspektive, die unternehmensintern nicht federführend sein sollte, jedoch einen nicht zu unterschätzenden Einfluss haben kann.“

Dr. Nico Rose

Dr. Nico Rose

Experte für Leadership, ehemals Vice President im Stab des Personalvorstands, WiWo Coach Bertelsmann

„Die Corona-Pandemie hat uns gezeigt, dass eine flexiblere und selbstbestimmtere Arbeitswelt durchaus möglich ist. Was wäre uns noch alles möglich, wenn wir diese Reise nicht aus externen Zwängen, sondern intrinsischer Motivation gestalten würden?”

Kevin Schwarz

Kevin Schwarz

Director Transformation Strategy – Zscaler EMEA

„Wir alle haben tagtäglich mit Veränderungen zu tun. Wir müssen Transformation fördern, damit Unternehmen zukunftsfähig bleiben können.“

Dr. Johannes Holtbrügge

Dr. Johannes Holtbrügge

Senior Manager Digital Transformation, Henkel AG & Co. KGaA

„Die Veränderung unseres Lebens durch Megatrends wie Digitalisierung darf nicht mehr an Fabriktoren enden. Unternehmen müssen den mindshift aktiv vorantreiben, um auf die Wünsche der Mitarbeiter:innen einzugehen, die Attraktivität der Arbeit zu sichern und langfristige Standortsicherung zu betreiben.“

Maika-Alexander Stangenberg

Maika-Alexander Stangenberg

Servicefeld-Lead Communication & Marketing (SVP), Atruvia AG

„Transformation und Wandel lassen sich nicht top-down verordnen. Wer Mitarbeitende dafür gewinnen will, braucht vor allem Mut zu Transparenz und Partizipation.”