Female Founder Award

Der Female Founder Award wurde 2019 von Handelsblatt und McKinsey ins Leben gerufen, da Gründerinnen in der Start-up Szene nach wie vor eklatant unterrepräsentiert sind, insbesondere bei Start-ups im Tech-Bereich. Mit dem Female Founder Award wollen wir die vielen inspirierenden Start-up Gründerinnen aus dem Tech-Bereich unterstützen, ihnen die Anerkennung geben, die sie verdienen und ihnen als Vorbild für andere Frauen eine Bühne geben. Wir wollen so mehr Frauen ermutigen, den Schritt in die Unternehmensgründung zu wagen.

Wir suchen eine inspirierende Gründerin, die als digitale Vorreiterin mit persönlichem Engagement und unternehmerischem Erfolg überzeugt. Eine Frau, die mit ihrer Stimme Gesellschaft und Gründerszene bewegt und durch den Female Founder Award mehr mediale Aufmerksamkeit erfährt und sie in ihrem Bestreben bestärkt. Eine etablierte Unternehmerin, die als Vorbild für die nächste Generation der Gründerinnenszene steht und die Plattform The Spark nutzt, um den Weg für weitere Gründerinnen zu ebnen.

Die Finalistinnen 2022

GEWINNERIN

Hanna Asmussen

Localyze unterstützt Unternehmen bei allen Herausforderungen rund um Global Mobility. Dazu gehört unter anderem die Beantragung von Visa, Arbeits-und Aufenthaltsgenehmigungen. Die HR-Abteilungen haben dabei einen Überblick über jeden Schritt innerhalb des Prozesses und werden über mögliche Änderungen oder Updates informiert.
Die Mission von Localyze ist es, eine Welt ohne Grenzen zu schaffen um jedem Menschen die gleichen Chancen zu ermöglichen und die Gesellschaft diverser zu machen.

FINALISTIN

Sophie Chung

Qunomedical tritt für eine gerechtere Gesundheitsversorgung ein. Wir helfen dabei, schneller, besser und sicherer den richtigen Arzt zu finden.
Kein Gesundheitssystem ist perfekt. Aber was wäre, wenn wir das Beste aus jedem Gesundheitssystem nehmen, es auf einer Plattform kombinieren und es allen Patienten auf der Welt zugänglich machen könnten? Qunomedical ist eine digitale Gesundheitsplattform, die Patienten hilft, weltweit den richtigen Arzt zu finden und gleichzeitig Krankenhäusern bei der Digitalisierung ihrer Patientenjourney hilft.

FINALISTIN

Dalia Das

Mit neue fische aktivieren wir das Potential von Quereinsteigern und setzen explizit auch auf Frauen als Schlüssel gegen den Fachkräftemangel in der IT.
Seit 2018 bildet das innovative Bildungsunternehmen Quereinsteigende aller Disziplinen, Studienabbrecherinnen und Studienabbrecher und besonders auch Frauen zu nachgefragten Entwicklerinnen und Daten- / Cloudspezialistinnen aus. Über 1.200 Absolventinnen und Absolventen sind so bereits bei namhaften Unternehmen in ganz Deutschland ein- und aufgestiegen.

Die Finalistinnen 2021

Der Female Founder Award 2021 wurde an Katharina Jünger (TeleClinic) verliehen. Katharina Jünger hat TeleClinic gegründet, das als Pionierunternehmen bei der Etablierung der Telemedizin in Deutschland gilt. Bis heute wurden über TeleClinic 600.000+ Patienten behandelt und 200.000+ Untersuchungen ermöglicht. Katharina Jünger inspiriert die weibliche Start-up-Szene indem sie in ihrem eigenen Unternehmen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sicherstellt und als Angel Investorin selbst in weiblich geführte Unternehmen investiert. Der zweite Platz und dritte Platz wurden von Mengting Gao (Kitchen Stories) und Veronika Riederle (Demodesk) belegt.

GEWINNERIN

Katharina Jünger

TeleClinic

FINALISTIN

Mengting Gao

Kitchen Stories

FINALISTIN

Veronika Riederle

Demodesk

Die Finalistinnen 2020

Zur Female Founder 2020 wurde Katharina Kreitz (Vectoflow) gekürt. Katharina Kreitz hat gemeinsam mit Kommilitonen nach ihrem Studium in Luft- und Raumfahrttechnik an der TU München Vectoflow gegründet. Vectoflow stellt 3D-Druck-Sonden auf so hohem Niveau her, dass sie sogar für eine Weltraumapplikation geeignet sind. Sie ist durch ihre einzigartigen Ingenieurs- und Entrepreneur-Fähigkeiten ein Vorbild für viele Mädchen mit MINT-Hintergrund und setzt sich regelmäßig dafür ein, jungen Frauen technische und naturwissenschaftliche Themen nahezubringen. Der zweite Platz wurde von Catharina van Delden (innosabi) und Verena Pausder (Digitale Bildung für Alle e.V.) belegt. Platz drei ging an Lea-Sophie Cramer (Amorelie).

GEWINNERIN

Katharina Kreitz

Vectoflow

FINALISTIN

Lea-Sophie Cramer

Amorelie

FINALISTIN

Catharina VAN delden

innosabi

FINALISTIN

Verena Pausder

Digitale Bildung für Alle e.V.

Die Finalistinnen 2019

Der erste Female Founder Award ging 2019 an Anna Iarotska (Robo Wunderkind). Mit ihrem Unternehmen Robo Wunderkind fördert Anna Iarotska als CEO und Mitgründerin den aktiven Umgang von Kindern mit Technologie. Sie will jungen Frauen Mut machen, durch digitale Neugier die Zukunft mitzugestalten und unterstützt sie bei der Gründung von Unternehmen. Die Plätze zwei und drei wurden von Darja Gutnick (Bunch) und Laura Tönnies (Corrux) belegt.

GEWINNERIN

ANNA IAROTSKA

Robo Wunderkind

FINALISTIN

DR. DARJA GUTNICK

Bunch

FINALISTIN

LAURA TÖNNIES

Corrux